Montag, 1. Oktober 2012

Sewing Duet und Einstieg zum SWAP

Oh heute muss ich mich aber beeilen .. Jaja .. wir haben Urlaub und verbringen diesen quasi ganztags auf dem Bau. Dementsprechend lustlos kugle ich dann abends auf der Couch herum und lande frühzeitig im Bett.

Trotzdem weiß ich noch ganz genau, dass morgen nun der langersehnte Nähkurs losgeht. Nachdem es heute endlich grünes Licht gab, dass er auch wirklich statt findet, wird es morgen leider erst einmal NUR eine kleine nette Kennenlernrunde geben. Dabei würde ich doch am liebsten meinem Stoff gleich mit der Schere zu Leibe rücken und endlich produktiv werden. Nun gut, ich übe mich in Geduld und freue mich eben erst einmal darauf, die Kursleiterin kennenzulernen und hoffentlich ein gutes Gefühl mit ihr zu haben.

Liebe Catrin, ich habe (natürlich) noch immer nicht alle Sachen beisammen und bin dann doch ein wenig froh, dass es morgen noch nicht direkt los geht. Die Futterwahl fällt extrem schwer und die Knöpfe brauchen ja eh noch ein bisschen Zeit. Umso schöner zu lesen, dass Deine erste Anprobe so gut verlief. Ich drücke die Daumen, dass Deine psychische Verfassung dem Taschenschnitt gewachsen ist!! Bei solch einem Schritt befindet sich mein ganzer Körper regelmäßig in einer Art Ausnahmezustand ..

Und noch etwas wichtiges muss heute gezeigt werden: der erste Zwischenstand zum SWAP von Immi, Rong und Mema.

SWAP heißt "Sewing with a plan" und soll über den Winter (bis März 2013) dabei helfen, den Kleiderschrank strukturiert mit neuen kombinierbaren Kleidungsstücken zu füllen. Jeweils am 1. eines Monats wird es dann einen Zwischenstandsbericht geben. Klar, dass mir diese Idee gefällt und ich gern dabei bin. Das Basic-Thema hat es mir eh angetan und wird bald noch einmal näher beleuchetet.

Heute möchte ich Euch erste einmal meine Nähliste vorstellen. Aus meinem Pinterest-Board habe ich mir vier Lieblings-Outfits rausgesucht, die ich gern bis März gesamt oder in Teilen nachnähen möchte.


1. Reihe: Die Kombination von Grün und Blau muss einfach in meinen Kleiderschrank einziehen. Grün als Oberteil und ein schönes Blau auch gern als Rock oder Hose.

2. Reihe: Grau hat es mir gerade angetan. Mit weißem Kragen und weißen Bündchen einfach nur zauberhaft und perfekt kombinierbar mit allerlei anderem Selbstgenähten. Wie z.B. meinem dunkelbraunen Blazer, der hoffentlich bald begonnen wird. Oder einer schönen schwarzen Stoffhose im Chino-Stil.

3. Reihe:  Blau-weiß gepunktet mit Orange. Oh, wie freue ich mich darauf, diese Kombination bald tragen zu können. Ich arbeite mit Hochdruck (haha, wenn Ihr wüsstet, was Hochdruck heißt *gähn*) daran und hoffe sie am Mittwoch getragen präsentieren zu können.

4. Reihe: Wieder Grau und Weiß. Wieder Punkte. Aber ganz kleine zarte und dazu als Highlight ein (senf-)gelber Pullunder.

Das wären dann 11 Kleidungsstücke bis zum März. Von einfach (Shirts, Jäckchen und Pullunder) bis höchst anspruchsvoll (Blazer und Hosenschnitte). Puh, ob das nicht zu viel wird? Ich bin wirklich gespannt, wie weit ich neben Job, Umbau und Kind komme. Vor allem bei den anspruchsvollen Teilen ..

Wenn Ihr Lust habt, schaut doch mal bei Immi vorbei! Dort sammeln sich jeweils am 1. eines Monats die Teilnehmerinnen. Eine tolle Inspirationsquelle!

Kommentare :

  1. deine SWAP-liste sihet interessant und anders aus. ich liebe durch die SWAP-listen zu gucken- es ist immer so inspirierend.
    meine frage: was ist das für eine hose(sieht mir nach chino aus), die du in den ersten 3 reihen hast...?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das soll eine Hose im Chino-Stil werden. Die gefallen mir immer noch so gut und lassen sich so schön tragen. Als Nebeneffekt erhoffe ich mir, dass sie ein paar Anfängerfehler in der Schnittkonstruktion verzeihen ;)

      Löschen
    2. ok, frage inkorrekt formuliert, welches modell ist das? das gefällt mir.
      und jetzt kommt desillusion.
      ich habe shcon so einige wirklich perfekte hosen gemacht, mit chino kämpfe ich schon seit 1 monat. aber ich will sie ja auch perfekt hinkriegne ohne eine einzige falte. das ist natprlich meine grillen im kopf, aber was ich dir allgemein raten würde-wenn du anfängerin in sachen hose bist-fange mit lockeren und graden modellen an, so wie die hose in der 4.reihe. die lassen sich deutlich einfacher anpssen als enganliegenden. chino ist ist generell sehr anders, ganz anderes balance-ist etwas schwierig. es sei denn du hast echt glück und hast perfekte stadardhosenfigur- sowas gibts auch. solltest du probleme mit der hose bekommen- melde dich,bevor du verzweifelst.
      so, und jetzt noch mal, was war das für chino modell?:-)

      Löschen
    3. das Modell würde mich auch interessieren. Ich möchte mir auch mehrere Chino-Hosen nähen, bin aber was Hosen angeht blutige Anfängerin..

      Löschen
    4. Jetzt muss ich meinen Senf noch zum Hosenthema abgeben bzw. darf ich Sewing Galaxy fragen, ob Du einen Schnitt für eine Hosenanfängerin empfehlen kannst? Vielen Dank!

      Löschen
    5. Liebe Gaby,es ist schwer für mich jetzt so schnell mit dem modell rausrücken,da müsste ich mir paar modellen in den galerien der nachgenähten hosen gucken.ich kann nur wiederholen, nine breite, grade, marlene-das sind alle hosen,die reletiv schnell anzupassen sind. es kommt immer sowieso auf die figur an, ganz egal, welcher schnitt das ist.
      kölner sagen, jeder po ist anders;-) und das stimmt!:-)
      nimm dir aus burda irgend eine simple.letzte serie marlene hosen bei burda war sehr erfolgreich.ich weiß allerdings nicht,ob die marlene an sich dir steht.
      wenn du probleme hast- melde dich einfach.wir gucken mal. gemeinsam geht schneller.

      Löschen
    6. P.S.das modell 109_06/2012 ist z.b. gut. allerdingst müssen die taschen zugenäht werden(warnung),sonst steht es am bauch etwas ab.
      unten kannst du nachgenähte exemplare sehen, wenn du auf die bilder der sdamen drauf klickst- sihst du mehr ansichten:
      http://www.burdastyle.ru/model/2012-burda-6-109

      Löschen
  2. Sehr schöne Auswahl!! Gibt es für den Rock mit dem breiten Formbund einen Schnitt?
    Viel Spaß beim Nähen und den anderen Projekten;)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht alles klasse aus! Am meisten freue ich mich aber auf die blau-gepunktete Kombi mit orange. Seit du davon berichtet hast, spukt mir das im Kopf herum und ich glaube, das wird einfach spitze. Liebe Grüße Elsa

    AntwortenLöschen
  4. Na toll! Jetzt hast Du mir in noch einen Wunsch für meinen Swap geweckt: ich will auch so ein schlichtes Oberteil mit Bubikragen und Manschetten!

    Sehr, sehr schöne Sachen, hast Du Dir vorgenommen und so wie ich das bisher bei Dir gesehen habe, passen die auch perfekt zu Dir.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. So hübsch, die Oberteile finde ich alle toll! Nur bei der Hosendiskussion klinke ich mich aus, die werde ich wohl nie selber nähen :-)
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  6. Hach Sindy, von Deiner systematischen Herangehensweise würde ich mir gerne ein Scheibchen abschneiden. Vielleicht meine Mission für das letzte Quartal 2012? Und wie ich Dich "kenne": Du schaffst mindestens 8 Teile. Meine Prognose :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich habs! :-)) das ist separatzer schnitt für burda-chinos:-)
    NR. 7250-V.
    http://www.burdastyle.de/burda-style/damen/chino-bundfalten-schmale-hosenbeine-weitere-hosen_pid_331_6947.html

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefällt das erste, zweite und dritte Outfit. Es wird bestimmt großartig. Ich freue mich, dass Du auch dabei bist und werde gleich einen Link zu Deinem Artikel setzen.

    VG,

    Rong

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Kombis hast du zusammengestellt. Mir gefallen sie auch sehr gut. Hast du aber einen strammen Nähplan aufgestellt. Viel Spaß dabei. Bin gespannt auf das Ergebniss. Lg, éVa

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich sehr, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...